Webdesign · Content-Management-Systeme

Das Internet lebt von der Aktualität der präsentierten Inhalte. Mit unserer Kreativität und durch den Einsatz zukunftsweisender Technologien erreichen wir Ihre Ziele. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht eine ansprechende sowie benutzerfreundliche Strukturierung und Gestaltung Ihres Internetauftritts.

Durch den Einsatz von Content-Management-Systemen können Sie Änderungen am Inhalt Ihrer Internetseite einfach und schnell selbst vornehmen. Durch die Trennung von Grafik und Inhalt bleibt dabei die Konformität mit Ihrer Corporate Identity gewährleistet.

Die Kosten für die Pflege Ihrer Internetpräsenz durch externe Dienstleister reduzieren sich, und auch für die Anschaffung und die Nutzung des Content-Management-Systems können wir Ihnen gebührenfreie Lösungen wie zum Beispiel Typo3 anbieten.

Vorteile eines Content-Management-Systems

Ein Content-Management-System (CMS) bietet zahlreiche Vorteile gegenüber einer „handgemachten“, also klassisch in HTML und CSS programmierten Internetseite. Die wichtigsten wollen wir Ihnen kurz vorstellen.

Einfache Bearbeitung der Inhalte im CMS

Die einfache Bearbeitung und Aktualisierung der Inhalte Ihrer Website ohne jede Programmierkenntnisse und ohne zusätzliche Hilfsmittel sind wesentliche Vorteile eines CMS.

Das Typo3 Content Management System lässt sich fast so einfach handhaben wie eine Textverarbeitung. Wer Grundkenntnisse in Textverarbeitung mitbringt kann innerhalb von einer halben Stunde Einarbeitung auch Typo3 bedienen.

Das Content Management System ist nicht auf dem eigenen Rechner installiert. Es befindet sich auf dem Server, auf dem sich auch die Internetseite befindet. Daher benötigt man nur einen Computer mit Internetzugang, um die Inhalte zu bearbeiten.

Trennung von Inhalt und Design

Eine CMS-basierte Internetseite besteht aus zwei Bereichen, die strikt voneinander getrennt sein sollten: Design und Inhalt. Für eine solche Trennung ist ein CMS Vorraussetzung.

Mit dem Typo3 Content Management System wird eine klare Trennung von Design und Inhalt erzielt. Das Design wird meist einmalig von uns als Dienstleister eingerichtet. Die Inhalte werden in einer Datenbank verwaltet. Layout- und Formatmerkmale sollten kein Bestandteil der Inhalte sein. Das Layout der Internetseite wird über sogenannte Templates verwaltet. Dies sind Musterseiten, die den Layoutrahmen für die Inhalte bieten. Damit verknüpft sind Dateien, in denen auch die Gestaltungsmerkmale der Inhalte definiert sind.

Das sogenannte Backend von Typo3 ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Internetseite. Das Backend ist die Oberfläche, über die die Inhalte eingestellt oder aktualisiert werden.

Dieses Prinzip schafft eine große Investitionssicherheit für Internetseiten. Inhalte, Layout und auch das zugrundeliegende System können so jederzeit ausgetauscht werden, ohne dass die jeweils anderen Bestandteile davon betroffen sein müssen.

Da bei den meisten Internetseiten auf Dauer in den Inhalten die meiste Arbeit und damit auch die größte Investition steckt, sollte solch eine Trennung gewährleistet sein.

Corporate Design mit System

Die einheitliche Darstellung, mit begrenzter und vor allem definierter Gestaltungsvariation, ist ein wichtiges Merkmal jeder guten Internetpräsentation.

Da in Typo3 mit sogenannten Templates gearbeitet wird, entsteht fast automatisch ein einheitliches Bild auf allen Seiten der Internetseite. Variationen entstehen über die Erstellung der Inhalte. Auch lassen sich in in Typo3 mehrere Templates definieren, womit die Variationen genau festgelegt werden können.

Aus Gründen der Kompatibilität und der Übertragbarkeit in andere Gestaltungsvorlagen, sollten Inhalte möglichst nur im Rahmen der Formatvorlagen gestaltet werden.

Mehrere Bearbeiter gleichzeitig

Eine Internetseite ohne CMS kann immer nur von einem einzelnen Anwender bearbeitet werden. Eine Typo3-basierte Internetseite dagegen von beliebig vielen Anwendern gleichzeitig.

Bei CMS-Internetseiten muss die Veröffentlichung von Informationen nicht über das Nadelöhr einer einzelnen Person transportiert werden, sondern kann direkt von den entsprechenden Personen veröffentlicht werden. Verschiedene Seiten können sogar zeitgleich bearbeitet werden.

Typo3 bietet ein ausgefeiltes Rechtesystem, mit dem die Rechte der einzelnen Bearbeiter genau festgelegt werden können. So lassen sich die Seiten festlegen, die bearbeitet werden dürfen und auch, ob die Bearbeitung von der Person auch direkt im Internet veröffentlicht werden darf.

Häufig werden dazu sogenannte Chefredakteure eingesetzt, die zuvor die Inhalte kontrollieren und auch die Verantwortung dafür übernehmen. Den Überblick verliert man mit Typo3 also auch nicht.

Die beschriebene Rechteverwaltung eignet sich beispielsweise hervorragend für Vereine mit verschiedenen Abteilungen oder Unternehmen mit mehrsprachigen Websiten.

Erweiterungen für Typo3

Typo3 ist modular aufgebaut. Das bedeutet, dass es je nach Anforderung gezielt mit passenden Funktionen erweitert werden kann.

Viele Erweiterungen wie Newsmodule, Bildergalerien, Gästebücher, Downloadcenter etc. sind kostenlos verfügbar. Etwas speziellere Optionen wie Datenbankschnittstellen, Besucherverwaltung, Groupwarefunktionen können gegen Aufpreis installiert werden. Alle bisher genannten Vorteile wirken sich sofort auch auf solche Erweiterungen aus.

Webdesign und CMS
Website der Mehring GmbH